NEU: Sherlock Holmes Doppelband Nr. 1

Warum nur einen?
Wenn Sie doch gleich zwei haben können.
Jetzt gibt es unseren beliebten Krimi im Doppelband.

Sherlock Holmes

Sherlock Holmes ist eine der berühmtesten Heldenfigur der Kriminalliteratur. Der große Schriftsteller Sir Arthur Conan Doyle schuf mit dem Meisterdetektiv Sherlock Holmes einen unsterblichen Charakter, der auch die rätselhaftesten Kriminalfälle mit einzigartiger Phantasie und gewitztem Spürsinn löst.

Diese Krimiserie wird alle Krimifans begeistern!

Erhältlich ab dem 04. Dezember 2018 monatlich für nur 1,99 EUR!

In der ersten Ausgabe von Sherlock Holmes erwartet Sie:

E-Book 1: Das Haus bei den Blutbuchen
E-Book 2: Der blaue Karfunkel

Leseprobe Sherlock Holmes Doppelband Nr. 1

Solche Tage waren, nicht nur für Menschen, die Sherlock Holmes nicht kannten, ausgesprochen anstrengend. Immer dann, wenn man ihn bei übelster Laune in seinem ledernen Ohrensessel sitzen sah, war es einem, als würde man aus schönstem Sonnenschein in ein unkontrollierbares Unwetter treten.
So erging es auf jeden Fall mir, als ich morgens aus meinem Zimmer in das gemeinsame Wohnzimmer trat, das wir zusammen in der Baker Street 221 B bei Miss Hudson bewohnten.
»Guten Morgen«, begrüßte ich meinen Freund, der es nicht einmal für nötig hielt, den Kopf zu heben, um meinen freundlichen Gruß zu erwidern.
Er saß nur regungslos da, seine Pfeife im Mund, den Kopf wieder mit düsteren Gedanken gefüllt, die ich ihm regelrecht aus dem Gesicht ablesen konnte. Was auch nicht sonderlich schwer war. Wenn jemand wie ich, der seit Jahren mit Sherlock Holmes zusammenlebte, nicht in den Zügen seines besten Freundes lesen konnte, wer sollte es sonst können?
Und was wäre ich für ein Freund gewesen, wenn ich die ungemütliche Gemütsregung, in der sich Sherlock Holmes befand, nicht bemerkt hätte?
So ließ ich mich, wie immer, ihm gegenüber in meinen Sessel nieder, schlug die Beine übereinander und sagte noch einmal: »Guten Morgen.«
Wieder kam keine Reaktion seinerseits, und wieder schaffte er es, meine Blicke ohne mit der Wimper zu zucken zu ignorieren.
Ich, der sich auch als sehr beherrscht ansah, wäre niemals so willensstark gewesen. Irgendwann hätte ich einen lauten Seufzer ausgestoßen und mit gereizt klingender Stimme gefragt: »Was starren Sie denn so?«
Sherlock Holmes aber tat es nicht.

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel