Die neue Praxis Dr. Norden

Die neue Praxis Dr. Norden

Deine neue Lieblingsserie!

Erhältlich ab dem 10.Dezember 2019

Inhalt:

Das hatte niemand gedacht – und Dr. Danny Norden am allerwenigsten: Äußere Umstände zwingen ihn zu einem Neubeginn. Er betrachtet genau dies als eine ganz besondere Chance. Er beginnt noch einmal von vorn und startet durch, tatkräftig auch dort, wo es um Abschied und Trennung geht, die mit Wehmut verbunden sind. Und dann ist es endlich so weit: Der Umzug ist vollzogen. Die neue Praxis Dr. Norden öffnet ihre Tore! Wir begegnen Dr. Danny Norden in seiner neuen, modernen, bestens ausgestatteten Praxis. Wir erleben, wie er mit Kompetenz, Feingefühl und Empathie auf seine Patienten zugeht und ein Klima schafft, das die Genesung fördert: eben Dr. Danny Norden, wie er leibt und lebt. Der junge Arzt bringt frischen Wind, und er wird jetzt immer besser! Die große neue Arztserie von Patricia Vandenberg ist Die neue Praxis Dr. Norden!

Leseprobe:

NOCH EINMAL VON VORN

DR. DANNY NORDEN STARTET DURCH

Noch hatte der Wecker nicht geläutet. Danny musste erst in ein paar Minuten aufstehen. Er träumte gerade von der Floßfahrt auf der Isar, die er am Tag zuvor mit Freunden unternommen hatte, als er plötzlich ein lautes Brummen wahrnahm, das er zunächst in seinen Traum einbaute, bis ihn etwas Haariges an seinem Gesicht berührte und er erschrocken hochfuhr. »Guten Morgen, Doc, nichts passiert.« »Wer bist du, und wie bist du hier hereingekommen?« Danny setzte sich sofort auf, als er das Mädchen am Fußende seines Bettes stehen sah, das soeben mit ihm gesprochen hatte. Es hatte langes rotes Haar, trug ein moosgrünes Kleid zu schwarzen Leggins und war höchstens dreizehn oder vierzehn Jahre alt. »Ich bin Ophelia, Ophelia Mai, ich wohne seit einer Woche im Haus nebenan, schön, dass wir uns endlich kennenlernen.« Sie kam um das Bett herum, setzte sich auf die Bettkante und reichte ihm die Hand. »Hereingekommen bin ich über den Balkon. Die Tür stand offen, und das Rankgitter an der Hauswand ist eine perfekte Aufstiegshilfe. Die allerdings auch von einem Einbrecher genutzt werden könnte. Nur mal so als kleiner Hinweis.« »Danke, ich werde darüber nachdenken, es zu entfernen.« »Warum gleich so radikal? Sie könnten auch dornige Rosen daran hochziehen. Das verhindert das Klettern und verschönert die Hauswand. Das Zimmer ist noch ein bisschen kahl, finden Sie nicht?« Ophelia ließ ihren Blick durch den großen Raum mit den schneeweiß gestrichenen Wänden gleiten. Die Einrichtung beschränkte sich auf das blaue Boxspringbett, einen weißen Kleiderschrank und eine Fächerpalme im blauen Porzellankübel.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.